top of page
Sopran

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"

​                           Fr. Nietzsche

DEMNÄCHST

Juli 21/ 25/ 28/ 30
Aug 2/ 4/ 8/ 11/ 13/ 16

 

Bregenzer Festspiele
Agathe
Der Freischütz/ C. M. von Weber

  

   Regie: Philipp Stölzl

   Musikalische Leitung: Enrique Mazzola und Erina Yashima
 

Interview

Kölnische Rundschau * von Jan Sting * am 13.10.23
ÜBER MICH
_ Kerstin Fende_edited.jpg

In jüngster Zeit sang die vielseitige Sopranistin die Marguerite und die Donna Anna an der Kgl. Oper Kopenhagen und kehrte für Die Schöpfung und Beethovens 9. Sinfonie unter der Leitung von Zubin Mehta nach Florenz zurück.

 

Sie gab ihr viel beachtetes Rollendebüt als Gutrune/Götterdämmerung an der Staatsoper Berlin in der Neuproduktion von D. Tcherniakov unter der musik. Leitung von Chr. Thielemann. Außerdem sang sie die Contessa an der Opéra de Lyon und die Hauptrolle in Die schöne Galathée von Suppè mit dem BR im Prinzregententheater München. 

Eine enge Zusammenarbeit pflegt sie mit den Symphonikern Hamburg. Zuletzt war sie als Peri in R. Schumanns Das Paradies und die Peri unter der Leitung von S. Cambreling zu erleben. An die Staatsoper Stuttgart kehrte Fredrich als Donna Anna und Gutrune zurück und im Auditorium de Lyon begeisterte sie das Publikum als Fiordiligi.

Im Sommer '24 wird die Sopranistin auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele als Agathe zu erleben sein.

Zukünftige Engagements führen sie nach Tokyo, Stuttgart, Hamburg, Duisburg und zum Lausitz-Festival, wo sie als Agathe und Fiordiligi sowie im Verdi Requiem, in Beethovens Neunter und in einer Operetten-Gala zu erleben sein wird.

GALERIE
_ Kertin Fende

PORTRAITS

Mandy Fredrich

AUF DER BÜHNE

Gutrune.jpg

HINTER DER BÜHNE

In der Presse

Arriving in London two hours before curtain up, Fredrich sang the role with no rehearsal with cast, conductor Dan Ettinger or director, but gave a performance that would be considered exemplary under any circumstances. Her voice is bright and silvery, flexible enough for the coloratura of the Jewel Song, but also possessing reserves of weight and power to carry her through the greater drama and intensity of the final scenes. A fine actor, she responded rapturously to Fabiano’s ardour in their love duet, and was at her most poignant when venomously harried by Schrott in the church scene. This was a most accomplished debut.

Tim Ashley, The Guardian

Diskografie

Salzburg
Bregenz
Bregenz
Info >
Beethoven.jpg
DVD Goetterdaemmerung_edited.jpg
bottom of page